Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde
Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde

Die Satzungen des ZWA

Beschlossen in der Verbandsversammlung am 15.12.2004,
veröffentlicht im Barnimer Blitz, Ausgabe Eberswalde am 24.12.2004,
veröffentlicht im Oderland Blitz am 24.12.2004.

Satzung zur Aufhebung beitragsrechtlicher Vorschriften

Aufgrund der §§ 3, 5 und 15 der Gemeindeordnung des Landes Brandenburg (GO) in der Fassung vom 10.10.2001 (GVBl. I S. 154), zuletzt geändert durch Art. 5 des Gesetzes vom 22.03.2004 (GVBl. I S. 59, 66), der §§ 8 Abs. 4 und 15 Abs. 1 Nr. 2 des Gesetzes über die kommunale Gemeinschaftsarbeit im Land Brandenburg (GKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28.05.1999 (GVBl. I S. 194) und der §§ 1, 4, 8 und 10 des Kommunalabgabengesetzes für das Land Brandenburg (KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31.03.2004 (GVBl. I S. 194), zuletzt geändert durch Gesetz vom 29.06.2004 (GVBl. I S. 272), hat die Verbandsversammlung am 15.12.2004 folgende Satzung beschlossen:

 

1. Die §§ 10 bis 20 der Entwässerungssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde vom 18.12.1992 werden rückwirkend zum 01.03.1993 aufgehoben.
2. § 1 Abs. 2 Nr. 1 und die §§ 2 bis 11 der Beitrags- und Gebührenordnung für die zentrale Abwasserbeseitigung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde vom 12.02.1996 werden rückwirkend zum 24.02.1996 aufgehoben.
3. Die Beitragssatzung für die zentrale Schmutzwasserbeseitigung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde vom 26.06.1997 wird rückwirkend zum 01.01.1997 aufgehoben.
4. Die Beitragssatzung für die leitungsgebundene Schmutzwasserbeseitigung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde vom 30.10.2002 wird rückwirkend zum 01.01.1997 aufgehoben.

 

Eberswalde, den 16.12.2004

 

Die Fakten