Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde
Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde

Der Bauwasseranschluss

Bevor die Maurer loslegen können, brauchen sie Bauwasser. Das ist Trinkwasser ausschließlich für bauliche Zwecke.

In der  Trinkwasserversorgungssatzung des ZWA heisst es dazu:

Der Anschluss von Anlagen zum Bezug von Trinkwasser, das bei der Herstellung von Bauwerken verwendet wird (Bauwasser), ist beim Zweckverband vor Beginn der Bauarbeiten zu beantragen.

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Versorgung mit Bauwasser:

standrohr
Standrohr

Wenn ein Trinkwasseranschluss bereits bis auf das Baugrundstück gelegt wurde, dann kann die Entnahmestelle direkt an einem geeigneten Pfahl mit der gesamten Zählergarnitur installiert werden. Bei Frostgefahr ist die Messeinrichtung zu schützen. Im weiteren Baufortschritt wird die Anlage dann später lediglich in den Hausanschlussraum verlegt.

Andernfalls kommt die Nutzung eines Standrohres in Frage. Vorraussetzung dafür ist ein Hydrant in Nähe der Baustelle.
Ein Standrohr muss für die Dauer der Baumaßnahme beim ZWA ausgeliehen werden.

Die Ausgabe und Rücknahme von Standrohren mit Messeinrichtung erfolgt im Wasserwerk Finow, 16227 Eberswalde, Am Stadtpark 18.

Ihr Ansprechpartner dort ist Herr Schulz.
Er ist unter der Telefonnummer 03334 209161 zu erreichen.

Ausgabe- und Rückgabezeiten:

  Montag, Mittwoch,
  Donnerstag:
  Dienstag:  Freitag:
 07.30 Uhr - 11.30 Uhr  07.30 Uhr - 11.30 Uhr 07.30 Uhr - 12.30 Uhr
 12.30 Uhr - 15.30 Uhr  12.30 Uhr - 17.30  

 


 

Wir helfen