Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde
Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde

Das Kanalnetz des ZWA

Ein Labyrinth in der Tiefe

Das Schmutzwasser von rund 60.000 Enwohnern wird durch unser 384 km langes Kanalnetz in die 6 Kläranlagen des ZWA transportiert.
Dabei sorgen 150 Pumpwerke für einen stetigen Fluss, auch wenn das Gefälle nicht ausreicht, oder Höhenunterschiede zu überwinden sind.

Damit es auf dem langen Weg zu keinem Stau kommt, sind auch im Abwassernetz Kontrolle und Wartung wichtig. Die im Abwasser mitgeführten Inhaltsstoffe wie Sand, Kunststoffe, Pappe und vieles mehr bilden bei geringen Fließgeschwindigkeiten Ablagerungen und setzen sich ab. Darum werden mit mobilen Ensatzfahrzeugen regelmäßig Rohrspülungen und Reinigungen durchgeführt.



Das Spülwasser aus dem Wassertank wird über Hochdruckpumpen (100-150 bar) mittels Hochdruckschlauch und Reinigungsdüse an die Kanalwand gespritzt. Bei den Reinigungsdüsen treten die Wasserstrahlen nach hinten aus und sorgen so für eine Eigenvortrieb des Schlauches. Die Reinigung erfolgt erst beim Zurückziehen des Schlauches, wo über einen Saugschlauch die Ablagerungen entfernt werden.

Alles muss in Ordnung sein

Bei diesem umfangreichen Schmutzwassernetz kommt es auch immer wieder zu Havarien, Schäden und Störungen, die regelmäßige Reparaturen und Ersatzinvestitionen erfordern.

Kanalreparatur
alte und defekte Kanalrohre
müssen ausgetauscht werden

All das geht natürlich nicht ohne Einschränkungen und Beeinträchtigungen für unsere Kunden. Wir sind daher stets bemüht, die Belastungen erträglich zu halten und verlegen wo immer es geht solche Arbeiten gerade in der Stadt Eberswalde in die Nachtstunden zwischen 23.00 Uhr und 4.00 Uhr.
Um schnell auf jegliche Störungen reagieren zu können, unterhalten wir einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst, der unter der Rufnummer 03334-58190 erreichbar ist.

Auch unsere Kunden können wesentlich dazu beitragen, Störungen in den  Abwasseranlagen zu vermeiden. Hinweise dazu finden sie hier -> 

Die Fakten